Symbiose


Symbiose
biokybernetische Grundregeln.

Lexikon der Economics. 2013.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • SYMBIOSE — Le terme symbiose (vie en commun) a été créé par le botaniste allemand H. A. de Bary, en 1879, à propos de l’association d’un champignon et d’une algue dans l’organisme des lichens. Au sens large, la notion de symbiose concerne toutes les formes… …   Encyclopédie Universelle

  • SymBioSE — ( Symposium of Biology Students in Europe ) was founded in 1996 by the German Student Association. The basic idea was to connect all European biology students, allowing for the exchange of ideas, perspectives and experiences about student… …   Wikipedia

  • Symbiose — Sf für alle Beteiligten vorteilhafte Verbindung per. Wortschatz fach. (19. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus gr. symbíōsis Zusammenleben , zu gr. sýmbios zusammenlebend , zu gr. bíos m. Leben und gr. syn .    Ebenso nndl. symbiose, ne. symbiosis,… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Symbiōse — (griech.), das engere »Zusammenleben« mehrerer, gewöhnlich zweier Lebewesen verschiedener Art, die einander wechselseitig nützen und zusammen besser gedeihen als jeder der Genossenschafter für sich. Dieser Umstand unterscheidet die S. vom… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Symbiose — Symbiōse (grch.), in der Botanik ein Zusammenleben verschiedener pflanzlicher Organismen zum Zweck gegenseitiger Förderung; so leben im Flechtenthallus regelmäßig Pilz und Alge in S. Auch zwischen Tieren und Pflanzen kommt S. vor, z.B. sind grüne …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Symbiose — Symbiose, zeitweilige oder dauernde gegenseitige Beeinflussung artverschiedener Organismen zum wechelseitigen Nutzen (z.B. Versorgung mit Nährstoffen, Schutz vor Feinden, Förderung von Fortpflanzung und Vermehrung); entsteht durch wechselseitige… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Symbiose — Falscher Clownfisch (Amphiprion ocellaris) und Prachtanemone (Heteractis magnifica) Symbiose (von griechisch σύν sýn ‚zusammen‘ sowie βίος bíos ‚Leben‘)[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Symbiose — Pour les articles homonymes, voir symbiose (homonymie). Association symbiotique d une bactérie et de l aulne dans un nodule fixé sur une racine …   Wikipédia en Français

  • Symbiose — Zweckbeziehung; Lebensgemeinschaft verschiedener Arten zum gegenseitigen Nutzen; Mutualismus * * * Sym|bio|se 〈f. 19〉 dauerndes Zusammenleben zweier Lebewesen (Tiere, Pflanzen od. Tier u. Pflanze) zum beiderseitigen Nutzen ● den Designern gelang… …   Universal-Lexikon

  • Symbiose — Sym·bi·o̲·se die; , n; eine Form des Zusammenlebens, bei der meist zwei Lebewesen voneinander abhängig sind und sich gegenseitig Vorteile bringen: Pflanzen leben in Symbiose; Der Dichter lebte in enger Symbiose mit seiner Lebensgefährtin ||… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Symbiose — simbiozė statusas Aprobuotas sritis augalų apsauga apibrėžtis Organizmų rūšių sąveika, kai viena organizmų rūšis gyvena glaudžiai susijusi su kita organizmų rūšimi, ir tai naudinga abiem rūšims. atitikmenys: angl. symbiosis vok. Symbiose, f rus.… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.